You need the Adobe Flash Player plugin to view this brochure properly.

Jump to page

1.

2.

3.

4.

5.
Inhalt
6.

7.
Vielfalt, Herzlichkeit, Tradition
8.

9.
Der Gourmet Guide
10.

11.
Essen gehen in Irland
12.

13.
Irland - ein gastronomisches Paradies
14.

15.

16.

17.

18.

19.
Nordirland
20.

21.

22.

23.

24.

25.

26.

27.
Irlands Westküste
28.

29.

30.

31.

32.

33.

34.

35.
Irlands Südküste
36.

37.

38.

39.

40.

41.

42.

43.
Irlands Ostküste
44.

45.

46.

47.

48.

49.

50.

51.
Irlands kulinarische Kultur
52.

53.

54.

55.
Rezepte
56.

57.

58.

59.

60.

61.

62.

63.
Glossar irischer Produkte
64.

65.

66.

67.
Nützliche Webadressen
68.

69.
Reisen in Irland
70.

71.
Anreise
72.

73.
Unterkünfte in Irland
74.

75.
Landkarte
76.

Text only version of page 56.

To view this page as it is intended to be viewed please download and install Adobe Flash Player.

TraditionelleS Irish Stew
Ein einfaches, helles Stew, dessen Reiz darin liegt, dass sich in 
seinem unkomplizierten Grundrezept der Geschmack des Fleisches 
voll entfalten kann.
Zutaten
•  900g Lamm (vorzugsweise Lammkoteletts)
•  450g Zwiebeln, geschält und gehackt
•  5 Esslöffel frische Petersilie, gehackt
•  1 Esslöffel frischer Thymian, gehackt
•  Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
•  900g Kartoffeln (vorzugsweise je zur Hälfte
  fest und weich kochend), geschält
•  375ml Wasser
•  Petersilie zum Garnieren
•  Ofentemperatur: 150°C/Gas 2
1. Das Fett der Lammkoteletts, wenn gewünscht, entfernen. Wegen des 
Geschmacks jedoch nicht entbeinen. (Die Knochen lösen sich von selbst, 
wenn das Fleisch gar ist.) 2. In eine große, schwere, ofenfeste Kasserolle eine 
Lage Zwiebeln geben. 3. Das Fleisch darauf geben, großzügig mit Petersilie und 
etwas weniger mit Thymian bestreuen. Mit Salz und Pfeffer würzen. 4. Den 
Rest der Zwiebeln mit den Kartoffeln darüber schichten, (nur große Kartoffeln 
halbieren). 5. Jede Lage würzen und als Abschluss den Rest der gehackten 
Kräuter darauf verteilen. 6. Die Hälfte des Wassers hinzufügen und alles zum 
Kochen bringen, den Topf möglichst dicht verschließen und 2½ bis 3 Stunden 
im Ofen schmoren oder auf dem Herd leise köcheln lassen. Das fertige Stew 
sollte saftig sein, aber nicht in Sauce schwimmen. Während des Kochens von 
Zeit zu Zeit Wasser hinzufügen, damit es nicht zu trocken wird. Die weich 
kochenden Kartoffeln zerfallen teilweise und dicken das Stew leicht an. Die 
Festkochenden bleiben ganz. Das Stew mit viel frischer, gehackter Petersilie 
servieren. Dazu passen als Beilage gekochte Karotten und Pastinaken.
54